GRAND ASTON BALI BEACH RESORT, TANJUNG BENOA

Nusa Dua Küste

Nach unserem Aufenthalt in der Dschungelvilla in Ubud (mehr zu unserer traumhaft günstigen Villa kannst du hier nachlesen) reisten wir Richtung Tanjung Benoa ins Grand Aston Bali Beach Resort (zum Hotel). Nach drei Tagen „Affenhitze“ und wenig Schatten freuten wir uns, die zweite Hälfte des Urlaubes am Strand mit Wind und Wasser zu verbringen.

Grand_Aston_Beach_Resort_Aussenbereich

Grand_Aston_Beach_Resort_Blume

Beeindruckend fanden wir nicht nur den Außenbereich der Anlage, der durch viel Liebe zum Detail gepflegt wird, sondern auch die Auswahl der Restaurants. Insgesamt vier Möglichkeiten für Lunch und Dinner sowie zwei Bars für leckere Cocktails hinterließen einen gefüllten Bauch. Flo war wirklich sportlich unterwegs im Wasser und kam oft erst nach vielen Minuten zurück an die Liege, wieso? Am Ende des großen Pools befand sich die Poolbar, bei der es die leckersten Getränke gab.

Grand_Aston_Beach_Resort_Poolbar

Heavenly_Spa_Westin_Bar

Auch die Vielfalt des Frühstücks und die Location beeindruckte uns sehr! Von der riesigen Obstauswahl über zahlreiche Backwaren sowie englischem oder chinesischem Frühstück. Das Einzige, was uns bereits im Payogan Resort in Ubud negativ auffiel und auch in diesem Hotel nicht sonderlich gut schmeckte waren die Fruchtsäfte. Leider hatten wir uns zu große Hoffnungen gemacht, es seien frisch gepresste Säfte. Im Gegenteil, jedes Mal schmeckte es wie Wasser mit Fruchtsirup, zu süß und chemisch.

Grand_Aston_Beach_Resort_Fruehstueck

 Grand_Aston_Beach_Resort_Fruehstuecksanlage

Grand_Aston_Beach_Resort_Korb

Wir können das Resort an Diejenigen weiterempfehlen, die sich für einen Urlaub im Hotel entscheiden. Es gibt viele Möglichkeiten sich einen ganzen Tag lang verwöhnen zu lassen oder auf den unzähligen Liegemöglichkeiten zu entspannen. Auch der Strandabschnitt ist sehr schön, es geht meterweit flach ins helle Wasser und bei Rücklauf des Wassers entsteht ca. 200m entfernt vom Strand eine Sandinsel, wohin man gut spazieren kann.

Signatur_Hafenkids

HEAVENLY SPA & MASSAGE, NUSA DUA

Heavenly Spa Westin Eingang

Die Touristen Hot Spots abklappern, eine neue Kultur und Sprache kennenlernen und fremdes Essen probieren ist ganz spannend und wir haben leuchtende Augen, wenn wir an diese eindrucksvollen sieben Tage auf Bali zurückblicken. Aber bei all den neuen Eindrücken fühlten wir uns am Ende des Tages total erschöpft, wie nach einem Marathonlauf. Deshalb besuchten wir am vorletzten Tag für die ultimative Entspannung das Heavenly Spa by Westin.

Heavenly_Spa_Westin_Logo

Der Heavenly Spa gehört zum The Westin Resort (ein sehr imposantes Hotel) und liegt in Nusa Dua, im Süden Balis. Die Inneneinrichtung des Hotels sowie Spa Bereiches sieht hochwertig aus und das Personal ist außerordentlich freundlich und sehr zuvorkommend, eben wie man es von den Balinesern kennt. Wir wurden bei unserem Besuch von Kadek und Dani betreut und bekamen im gemeinsamen Massageraum die „Heavenly Spa Signature Massage“ für 60 Minuten (Hier findest du das gesamte Angebot). Es handelte sich um eine Ganzkörpermassage mit entspannter Musik und warmer Raum-Athmosphäre, sehr empfehlenswert.

Heavenly_Spa_Westin_Gang

Im Anschluss bewegten wir uns in eine Art Entspannungsraum, wo wir Soulfood Snacks wie Schokolade, Erdbeeren und Walnüsse und Ginger Lemongrass Elixir bekamen. Das Elixir wirkt durch den Ingwer entgiftend, verjüngend und soll die Selbstheilungskräfte auf natürliche Art anregen. Das Zitronengras wirkt antimikrobiell, schmerzlindernd und krampflösend. Für Coco war der Tee zu stark, ihr waren die Erdbeeren lieber, typisch. *kleiner Scherz*

Heavenly_Spa_Westin_Soulfood

Heavenly_Spa_Westin_Entspannungsraum

Wir konnten für einen Nachmittag abschalten und dank Düften, Melodien und Massagen die Gedanken schweifen lassen. Probier auch du öfter aus, Zeit in dich zu investieren, das ist Balsam für dich Seele und bringt deine Gedanken neu in Schwung.Signatur_Hafenkids

 

KYND COMMUNITY CAFÉ, SEMINYAK

Kynd Community Cafe Smoothie Bowl

Bevor es in den Urlaub nach Bali ging habe ich mir viele Inspirationen für tolle Spots von Instagram und Pinterest geholt. Immer wieder kam ich auf das KYND Community Café, dass durch die leckeren Smoothie Bowls mit verschiedensten Schriftzügen und die farbenfrohe Wand mit dem „another day in paradise“-Spruch beeindruckte. Von unserem Hotel in Ubud (mehr zu unserer traumhaft günstigen Villa kannst du hier nachlesen) ging es somit einen Nachmittag mit dem Taxi Richtung Seminyak zum Instagram Hotspot Nummer 1.

Kynd_Community_Cafe

Das KYND Community ist ein „plant-based“ Café in Seminyak, Bali. Es gibt eine übersichtliche Speisekarte mit leckeren Getränken, Smoothies, Gourmet Toast, Salatschalen u.v.m. Von Montag bis Sonntag hat es von 6 Uhr Morgens bis 16 Uhr Nachmittags geöffnet. Wir kamen um 16.10 Uhr und die freundlichen Mitarbeiter haben nur für uns länger offen gelassen und uns die bekannten Smoothie Bowls zubereitet. Wir haben uns für die „Green & Grid“ Smoothie Bowl entschieden mit Banane, Mango, Spinat und vielen Weiteren gesunden Zutaten. Für 69.000 Rupien, was umgerechnet ca. 4.30€ ist kann man nicht meckern, denn die Bowl sieht nicht nur toll aus sondern ist super lecker und man fühlt sich lange gesättigt.

Kynd_Community_Cafe_Smoothie_Bowl

Kynd_Community_Cafe_Wand

Wir müssen sagen, dass das Café wirklich sehr hübsch hergerichtet ist, es gibt eine wirklich leckere Auswahl an gesunden Gerichten und auch das Personal ist wirklich vorbildlich nett und versüßt einem den Tag. Trotz der Auto- und Rollergeräusche, die wegen der anliegenden Straße sehr laut sind ist es für jeden einen Besuch wert, der gerne mit dem Auge mitisst und auf eine bunte Früchteauswahl steht.

Signatur_Hafenkids

PAYOGAN VILLA RESORT & SPA, UBUD

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Pool_Bali_Poolbereich

Für unseren ersten Urlaub in Bali wollten wir innerhalb einer Woche viel zu Sehen bekommen. Daher entschieden wir uns für zwei verschiedene Hotels. Wir wollten Richtung Dschungel nach Ubub und nach Tanjung Benoa ans Meer. Das Payogan Villa Resort & Spa war unsere erste Wahl für den Aufenthalt in Ubud. Ungefähr eine Stunde vom Flughafen entfernt liegt dieser besondere Ort, an dem man der Natur nahe sein, tropischen Geräuschen in der Nacht lauschen und die Seele baumeln lassen kann.

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Statur

Schon bei der Ankunft waren wir positiv überrascht, welch eine Freundlichkeit und Lebensfreude das Personal ausstrahlte. Nach dem Check-in ging es mit dem Golf Car zur gebuchten Villa. Wegen der günstigen Übernachtungspreise (wir bezahlten umgerechnet 180,-€ pro Person für 3 Tage) entschieden wir uns für die Poolvilla und bekamen bei der Ankunft spontan ein Upgrade auf die Poolvilla mit zwei Schlafzimmern. Wirken Flo und ich, als ob wir getrennt schlafen wollen? *kleiner Scherz*  Das lassen wir mal so stehen, wir haben uns trotzdem sehr über die 300 qm2 große Villa gefreut.

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Pool_Bali_Eingang

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Pool_Bali_Poolvilla

Auch der Standort des Hotels in Ubud spielte für uns eine große Rolle. Das Payogan Villa Resort & Spa liegt nur 7 km entfernt vom bekannten Monkey Forest, 11 km entfernt von den bekannten Reisterrassen in Tegalalang oder 14 km entfernt von der Bali Swing.

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Pool_Bali_Swing

Das Resort hat neben den privaten Pools natürlich auch einen großen Pool, der für Jedermann zugänglich ist. Mit integrierter Poolbar und Kinderbecken können sich Jung und Alt einen schönen Badetag gönnen. Die Himmelbetten am Pool liefern das i-Tüpfelchen des friedlichen und entspannten Poolfeelings. Für das volle Entspannungsprogramm verfügt das Resort auch über einen schönen Spa Bereich mit Aussicht auf den Dschungel.

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Pool

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Pool_Statur

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_Pool_Bali_Infinity_Pool

Payogan_Villa_Resort_&_Spa_privat_Pool

Zusammenfassend sind wir sehr begeistert vom Aufenthalt, gerade die schweren Steine und das lebhafte Grün hat es uns angetan und wir können das Resort Paaren, Freunden, Familien sowie frisch Vermählten sehr empfehlen.
Signatur_Hafenkids